AKTUELLES #SONAX

Februar 2016 – Neues Schaltmodul SMB 140 …mehr

Februar 2016 – Neues Schaltmodul SMB 140 …mehr

Mit dem neuen Schaltmodul SMB 140 H4 zur Montage auf DIN-Hutschienen lassen sich
umfangreiche Schalt-/ Steuerungs- und Smart-Homefunktionen realisieren.
Das Schaltmodul BUS-1 SMB 140 H4 dient zur Ansteuerung von vier potenzialfreien Relaisausgängen
die über den Melderbus BUS-1 der sonax HZ-32 / HZ-8 programmiert werden.
Dadurch ist es ideal für alle Steuerungsaufgaben im Bereich der Elektroinstallation geeignet.
Die 4 potentialfreien Ausgangsrelais schalten 230 V Verbraucher mit max. 16 A.

Besonderen Komfort bietet das Modul bei der Montage und Bedienung.
Die Montage erfolgt schnell und einfach auf der Hutschiene direkt im Elektroverteilerkasten.
Damit ist der einfache Anschluss der zu schaltenden 230 V Verbraucher möglich.
Das Schaltmodul besitzt eine Folientastatur mit 4 Tasten und 5 Status-LEDs.
Die Tasten dienen zur manuellen Auslösung der einzelnen Relais.
Über die Status-LEDs wird der Zustand bzw. die Betriebsart (Hand/Automatik) dargestellt.
Mit den 4 Relais kann beispielsweise das Außenlicht oder eine Teichpumpe bedient werden.

November 2015 – MEZ 9000 (CAN Bus Splitter) …mehr

November 2015 – MEZ 9000 (CAN Bus Splitter) …mehr

Das neue MODUL steht nun zur Verfügung.

In ein MEZ 9000-System können bis zu 8 CAN-Splitter Module eingebaut werden. Daher können zusätzlich
zum internen CAN Datenbus bis zu 16 unabhängige und isolierte Bereiche erstellt werden.
Wenn in einem Bereich ein Fehler auftritt, sind die anderen Bereiche davon nicht beeinträchtigt und
somit weiter betriebsbereit.

August 2015 – ALL-IP Umstellung …mehr

August 2015 – ALL-IP Umstellung …mehr

[fusion_text]Die Deutsche Telekom und die anderen Netzbetreiber arbeiten aktuell an der Umstellung des gesamten deutschen Telefonnetzes auf ein neues, einheitliches IP-basierendes Netz, das ALL-IP -Netz.

Durch diese Umstellung werden alle bestehenden analogen- und ISDN-Festnetzanschlüsse abgeschaltet und auf die neuen IP-basierenden Anschlüsse umgeschaltet. Diese Umstellung wirkt sich jedoch stark auf alle vorhandenen Einbruch- und Brandmeldeanlagen aus, die über das Telefonnetz Alarm- oder Störmeldungen absetzen. Die dort installierten Übertragungsgeräte lassen sich ohne Anpassungen an den neuen ALL-IP -Anschlüssen nicht bzw. nicht funktionssicher betreiben. Wir empfehlen Ihnen daher sich rechtzeitig mit Ihren Kunden in Verbindung zu setzen.[/fusion_text]

Juni 2015 – Brandmeldesystem SONAX MBZ …mehr

Juni 2015 – Brandmeldesystem SONAX MBZ …mehr

Die Systemanerkennung SONAX MBZ (S 212 001) wurde bis Juni 2017 erweitert.

Das Brandmeldesystem SONAX MBZ wurde verlängert und erweitert.
Weitere Informationen finden Sie in unseren LOGIN-Bereich in der Rubrik:
VDS-SYSTEMLISTEN und VDS-ZERTIFIKATE

April 2015 – VARUS A-12 Zertifiziert bis 2018 …mehr

April 2015 – VARUS A-12 Zertifiziert bis 2018 …mehr

Die Zertifizierung der Einbruchmelderzentrale
VARUS A-12 (VDS Klasse A)
wurde bis 2018 erweitert.

Die Zertifizierung der Einbruchmelderzentrale VARUS A-12 (VDS Klasse A)
wurde bis 2018 verlängert. Die aktuellen Zertifikate können über unseren
Login-Bereich - VdS-Zertifikate abgerufen werden.

Februar 2015 – Niedersachsen Rauchwarnmelder Pflicht …mehr

Februar 2015 – Niedersachsen Rauchwarnmelder Pflicht …mehr

In Niedersachsen wird die Installation von Rauchwarnmeldern Pflicht:
Bis Ende 2015 sollen alle Haushalte mit den kleinen Lebensrettern
ausgestattet sein. Die genauen Anforderungen dokumentiert die Landesbauordnung.

Laut Landesbauordnung § 44 Abs. 5:
In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer
sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils
mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen
so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig
erkannt und gemeldet wird. In Wohnungen, die bis zum 31. Oktober
2012 errichtet oder genehmigt sind, hat die Eigentümerin oder der Eigentümer
die Räume und Flure bis zum 31. Dezember 2015 entsprechend den
Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Für die Sicherstellung
der Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder in den in Satz 1 genannten
Räumen und Fluren sind die Mieterinnen und Mieter, Pächterinnen und
Pächter, sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche
Gewalt über die Wohnung ausüben, verantwortlich, es sei denn, die
Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.