Die neue MPC Steuerung Version C verfügt über 2 Ethernet-Schnittstellen und einem Farb-Display. Über die IP-Schnittstellen kann nun eine redundante IP-Vernetzung hergestellt werden. Hierzu stehen zusätzliche LWL-Konverter zur Verfügung.

Im Zentralennetzwerk werden die Ethernet-Schnittstelle und die IP-Protokolle für
unterschiedliche Dienste verwendet. Diese Dienste sind Zentralenvernetzung über IP, OPCServer, Condition Monitoring und Praesideo. Es ist möglich, entweder die Ethernet-
Schnittstelle vollständig zu deaktivieren, oder nur die Nutzung der Ethernet-Schnittstelle für die Zentralenvernetzung über TCP/IP zu verhindern.